Aufstellungsort-Inhalt    (Aufstellungsort-Navigation)

Die Gefahren der elektrostatischen Entladung

[photo]

Eine elektrostatische Entladung entsteht, wenn eine nicht leitfähige Oberfläche gegen eine andere gerieben wird und die Oberflächen dann getrennt werden. Elektrostatische Entladungen können empfindliche elektronische Bauteile beschädigen oder zerstören, magnetische Datenträger ändern oder löschen oder in brennbarer Umgebung Explosionen und Feuer auslösen. Jedes Jahr entstehen allein in der elektronischen Industrie geschätzte 40 Milliarden € Schaden nur durch elektrostatische Entladungen.

Elektrostatische Entladungen sind durch geeignete Materialien in den Griff zu bekommen, wie zum Beispiel durch leitfähige Kunststoffe, die keine hohen Aufladungen aufkommen lassen und Ladungen abführen, bevor sie sich zu gefährlichen Größen aufbauen. Die leitfähigen Compounds von RTP sind eine hervorragende Wahl zum Kontrollieren elektrostatischer Aufladungen unter Beibehaltung anderer Leistungskriterien - und dies oft wirtschaftlicher als mit anderen Werkstoffen.


Weitere Informationen zu leitfähigen Compounds

Details