Aufstellungsort-Inhalt    (Aufstellungsort-Navigation)

Methoden der Kunststoffeinfärbung

[photo]

Bei RTP sind wir der Überzeugung, dass die Wahl des Verfahrens eine Entscheidung des Kunden sein sollte - wir wollen die Qualitätsfarbe, die Sie erwarten dürfen, auf die Art und Weise realisieren, die Ihrer Arbeitsweise am ehesten entspricht.

Für die Farblieferung für Kunststoffpressformen stehen verschiedene Methoden zur Verfügung.

      • Masterbatches
      • Cube Blends
      • Voreinfärbung


  • Masterbatches (Konzentrate)
    Als die am weitesten verbreitete Methode unter den Kunststoffherstellern bestehen die Masterbatches aus konzentrierten Pigmenten, die in einem Polymerträger aufgelöst werden. Beim Formen wird das Masterbatch in einem vordefinierten Verhältnis dem Rohpolymer beigefügt, während dieses in die Presse eingespeist wird, und erzeugt so die gewünschte Farbe.

    Masterbatches sind die wirtschaftlich sinnvollste Methode zur Einfärbung von Kunststoffen und können auch bei geringen Produktionsmengen eingesetzt werden. Je nach gewähltem Träger kann das gleiche Masterbatch für die Einfärbung mehrerer verschiedener Polymere verwendet werden. Weitere Vorteile sind die größtmögliche Kompatibilität und die einfache Verarbeitung.

    Farbabgleiche können in nur drei Tagen hergestellt werden, Masterbatch-Produktionen können mit einer kurzen Vorlaufzeit von fünf bis zehn Tagen geliefert werden. RTP verfügt über Standardpaletten beliebter Farben, sowohl für eigens entwickelte Polymere als auch für unsere innovative Masterbatch-Linie UniColor™.

  • Cube Blends (Salz-und Pfeffer-Mischungen)
    Cube Blends sind Farbsysteme, die aus einem trocken mit Rohpolymer gemischten Masterbatch bestehen und sofort angewendet werden können. Diese Methode kann auch von Kunststoffherstellern benutzt werden, deren Presse keine Messinstrumente aufweist. Das Durchmischen wird von RTP sorgfältig kontrolliert, um die mit dem selbst durchgeführten Mischen verbundenen Risiken, wie beispielsweise Farbvariationen, auszuschließen.

  • Voreingefärbte Polymere
    Kunststoffverarbeiter ohne Erfahrung in der Herstellung kundenspezifischer Farbabgleiche greifen aufgrund der einfachen Anwendbarkeit häufig auf voreingefärbte Polymere zurück. Die Herstellung von Polymeren mit hohen Masterbatch-Zuführverhältnissen profitiert ebenfalls von der Voreinfärbung, da die Pigmente vollständig in einem Polymerpaket polymerisiert werden und dieses Paket vom Kunststoffhersteller ohne weitere Bearbeitung verwendet werden kann.

    Die RTP-Farbspezialisten verfügen über das Wissen und die Ressourcen, um die genaue Entsprechung der Farbabgleiche und die Übereinstimmung der einzelnen Produktionslose zu garantieren. Kundenspezifische Farbabgleiche können in nur fünf Tagen vorgeformt und Bestellungen über voreingefärbte Polymere können innerhalb von fünf bis zehn Tagen ausgeliefert werden.

  • Farbige Spezial-Compounds
    Farbe verbessert nach Kundenvorgaben entwickelte Compounds, die bestimmte physikalische Anforderungen erfüllen sollen, und erhöht deren Wert. Sobald in Verbindung mit anderen eigenschaftsverändernden Additiven Farbe benötigt wird, wenden Sie sich an RTP, um von unserer reichhaltigen Erfahrung auf dem Gebiet der Polymere und Additive zu profitieren, die für den Erfolg unerlässlich ist.

    Das Maskieren der von verschiedenen Additiven hervorgerufenen Schattierungen ist nicht nur durch die vermehrte Zugabe von Pigmenten zu korrigieren, das Einfärben von Spezial-Compounds muss erreicht werden, ohne die beabsichtigten physikalischen Eigenschaften des Materials zu verändern - eine Fähigkeit, für die die Farbspezialisten bei RTP besonders renommiert sind.

    Farbe in Spezial-Compounds kann zu Identifizierungszwecken beigefügt werden oder um einer kundenspezifischen Vorlage zu entsprechen. Farbe kann Compounds auch eine kosmetische qualitative Erscheinung verleihen oder als optischer Effekt den Blick des Betrachters anziehen.